Informationen über Quantenheilung finden Sie übergangsweise auf www.tierkommunikation-rosengarten.de unter "Seminare"

Was ist Reiki?

Reiki ist eine sehr alte Heilmethode, die im 19. Jahrhundert von dem Japaner Dr. Mikao Usui wieder entdeckt wurde. Daher stammt auch der Begriff aus dem Japanischen und bedeutet übersetzt „universelle Lebensenergie“. Reiki Praktizierende nehmen diese Energie auf und lassen sie dann durch die Hände fließen. Durch das Auflegen der Hände sollen körperliche und seelische Blockaden, welche den natürlichen Energiefluss im Körper behindern, gelöst und die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert werden.

 

Was bewirkt Reiki?

Durch die Tiefenentspannung soll Stress abgebaut werden und so Wohlbefinden, Selbstentfaltung und Gelassenheit im Alltag fördern. Im Falle von Krankheiten ersetzt es nicht den Gang zum Arzt oder Therapeuten. Es kann jedoch durch die entgiftende Wirkung zur Unterstützung der Behandlung angewandt werden und z. B. Nebenwirkungen von Medikamenten lindern. Krankheiten können ggf. schneller überwunden werden, bzw. durch die Stärkung des Immunsystems erst gar nicht auftreten.

  

Für wen eignet sich Reiki?

Reiki eignet sich für Erwachsene und Kinder, aber auch Tiere und Pflanzen sprechen darauf für gewöhnlich sehr gut an. Reiki ist nicht nur im Falle von Krankheiten ideal zur Stärkung der Selbstheilungskräfte, sondern wirkt sich auch günstig auf die geistige Weiterentwicklung aus. Du kannst dir die universelle Lebensenergie sogar selbst geben, nachdem du die Fähigkeit in einer so genannte Einweihung durch einen Reiki- Meister/ Lehrer übertragen bekommen hast.

 

Wie kann man Reiki erlernen?

Reiki ist ohne Vorwissen für jeden erlernbar, es muss nur der in jedem Menschen vorhandene Energiekanal von Blockaden gereinigt werden, damit Reiki wieder fließen kann. Dazu bedarf es der Einstimmung durch eine(n) Reiki-Lehrer(in) in den 1. Grad, die in  einem Wochenend - Seminar vorgenommen wird. In zwei weiteren Graden können zusätzliche Techniken erworben werden. Diese sind aber keine Voraussetzung, um die Reiki-Energie durch Handauflegen übertragen zu können.

 

Was solltest Du sonst noch wissen?

Der Reikigebende ist nur Kanal, das heißt er kann weder „schlechte“ Energie übertragen, noch jemanden dadurch manipulieren. Auch fühlt er sich danach nicht ausgelaugt oder geschwächt, da er nichts von seiner eigenen Energie abgibt.

Reiki ist an keine Glaubensrichtung gebunden, und man braucht keiner Organisation beizutreten oder etwaige Gurus zu verehren. Jeder kann es lernen und anwenden, unabhängig von seiner Weltanschauung.

Letztendlich kann man Reiki nicht erklären, man muss es erfahren!